Auf der Bilanzpressekonferenz am 30 . März 2015: Die Vorstandsmitglieder Werner Stegmüller (links) und Dr. Peter Buthmann sowie der Leiter der Kommunikation der KSB-Gruppe Ullrich Bingenheimer (rechts)

KSB: Für 2015 Wachstum geplant

Der Pumpen- und Armaturenkonzern KSB will sich 2015 wieder einem dreistelligen Millionenergebnis (EBT) annähern. Dazu ist ein Umsatzwachstum in allen drei Segmenten – Pumpen, Armaturen und Service – geplant.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr lag der Konzernumsatz mit 2.181,7 Mio. € noch um 2,9 % unter dem des Vorjahres. Ursächlich für den Rückgang um 65,6 Mio. € waren vor allem negative Währungseffekte in Höhe von rund 53 Mio. €. Den Auftragseingang steigerte der Konzern um 80,0 Mio. € auf 2.321,2 Mio. €. Ohne Währungseffekte, in gleicher Höhe wie beim Umsatz, wäre dieser Zuwachs wesentlich höher ausgefallen.
Aufgrund der Umsatzentwicklung und des hohen Preisdrucks im Projektgeschäft (insbesondere bei Kraftwerkspumpen) ging das Ergebnis vor Steuern auf 72,6 Mio. € (VJ 119,4 Mio. €) zurück. Mit verantwortlich waren erhöhte Abschreibungen und Restrukturierungskosten im Gesamtumfang von knapp 30 Mio. €.
Für 2015 rechnet der Vorstand mit einer deutlichen Steigerung des Auftragseingangs und des Umsatzes. Wachstumsimpulse seien aus der Industrie sowie aus neuen kraftwerkstechnischen Vorhaben in China und Indien zu erwarten. Außerdem setzt KSB darauf, über einen speziellen Vertriebskanal das Geschäft mit Service, Ersatzteilen und Austauschaggregaten zu verstärken. Um die Ergebnissituation zu verbessern, will das Unternehmen bereits angelaufene Restrukturierungsprojekte in der deutschen KSB AG und in den chinesischen Tochterunternehmen fortführen. Dies wird mit einem moderaten Personalrückgang der Gesamtbelegschaft verbunden sein. Ende 2014 waren im Konzern 16.309 Mitarbeiter beschäftigt.

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
ARCA Regler: Produktdokumentation immer und überall verfügbar weiter
Hartmann Valves & Wellheads: Großauftrag für Stadtwerke München weiter
Emerson übernimmt Pentair Valves & Controls weiter
Neuer Katalog von europäischem Großhändler für Industriearmaturen weiter
Erneute Auszeichnung durch John Deere weiter
ABO vergrößert Produktion in Russland weiter