KSB: Änderungen in Vorstand und Aufsichtsrat

Dr. Bernd Flohr (66) leitet seit dem 22. März 2017 den Aufsichtsrat des Pumpen- und Armaturenherstellers KSB AG.

Der frühere Finanzvorstand der Württembergischen Metallwarenfabrik (WMF) folgt damit auf Dr. Thomas Seeberg, der dem Gremium seit September 2015 vorstand. Als Nachfolger für vorzeitig ausgeschiedene Mitglieder des Aufsichtsrats hat das Amtsgericht Ludwigshafen am 21. März außerdem Monika Kühborth (56) und Oswald Bubel (66) bestellt.
Der teilweise neu formierte Aufsichtsrat wählte in seiner Sitzung vom 22. März Dr. Matthias Schmitz (53) mit Wirkung zum 1. Juni 2017 in den Vorstand der KSB AG. Der studierte Wirtschaftsingenieur hatte bis 2002, zuletzt als Leiter Controlling, neun Jahre KSB-Erfahrung gesammelt und war danach in leitenden Positionen bei mehreren deutschen Maschinenbauunternehmen tätig, unter anderem als Chief Financial Officer. Dr. Schmitz wird die Aufgaben von Werner Stegmüller übernehmen, der das Unternehmen Ende Mai, nach dreijähriger Vorstandstätigkeit, verlassen wird.
Der Aufsichtsrat verlängerte außerdem die Bestellung des langjährigen Vorstandsmitglieds und Arbeitsdirektors Dr. Peter Buthmann bis Ende 2017.

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Thermador Groupe übernimmt Edelstahl-Armaturenhersteller weiter
Großanlagenbau nutzt die Potenziale von Industrie 4.0 weiter
COG: 150 Jahre im Wachstum weiter
Aus VAG-Armaturen GmbH wird VAG GmbH weiter
85 Jahre Simmerring weiter
SAMSON übernimmt SED weiter