Die neuen Geschäftsführer der Hartmann Valves GmbH: Christian, Werner und Martin Hartmann (v.l.n.r.)

Hartmann Valves GmbH: Generationenwechsel in der Geschäftsführung

Ab dem 1. Januar 2018 werden die Brüder Werner, Christian und Martin Hartmann die Geschäftsleitung des Familienunternehmens in dritter Generation übernehmen.

Sie lösen damit ihre Mutter, die geschäftsführende Gesellschafterin Ute Hartmann, sowie den technischen Geschäftsführer Carsten Braun ab. Beide waren 2008 nach dem Tod des Vaters in das Unternehmen eingetreten. Gegründet 1946 von dem Großvater Werner Hartmann Senior hat sich Hartmann Valves zu einem internationalen Systemanbieter für Spezialkugelhähne und Bohrlochköpfe entwickelt und beschäftigt heute 150 Mitarbeiter an den Standorten Celle und Burgdorf-Ehlershausen.

Die drei ältesten Hartmann Söhne und studierten Maschinenbauer sind seit ihrer Kindheit mit der Technik und den Unternehmensabläufen des Armaturenherstellers vertraut und übernahmen als Schüler und Studenten bereits erste Projekte. Sie sammelten mehrere Jahre Erfahrungen in der Branche und begannen schrittweise ab 2012 ihre offizielle Laufbahn bei der Hartmann Valves GmbH. Für das operative Geschäft sind die Verantwortungsbereiche unter den neuen Geschäftsführern wie folgt aufgeteilt: Werner Hartmann (37), bisheriger Leiter des Verkaufs, übernimmt das weltweite Sales & Marketing, den Service sowie die Qualitätssicherung. Christian Hartmann (36), bisheriger Leiter des Einkaufs, verantwortet nun auch die Bereiche Konstruktion, Forschung & Entwicklung sowie die Verwaltung. Martin Hartmann (33), bisheriger Leiter der Logistik, koordiniert die einzelnen Abteilungen des Bereichs Produktion & Logistik. Strategische und übergreifende Managementaufgaben werden die Brüder gemeinsam wahrnehmen.

„In enger Abstimmung untereinander konnten wir bereits in den letzten Jahren unternehmensweite Prozessoptimierungen und Projekte anstoßen und erfolgreich umsetzen. Dies werden wir im Rahmen der gemeinsamen Geschäftsführung verstärkt fortsetzen, um das Unternehmen optimal auf die Zukunft auszurichten“, so der neue Geschäftsführer Werner Hartmann.

„Mit diesem Schritt möchten wir den Generationenwechsel abschließen und freuen uns, nun diese Ämter übergeben zu können. Die neuen Geschäftsführer wurden in den vergangenen Jahren intensiv auf ihre Aufgabe vorbereitet und genießen unser vollstes Vertrauen. Herr Braun und ich werden weiterhin in beratender Funktion zur Verfügung stehen.“, erläutert Ute Hartmann. Carsten Braun wird ab 2018 bei der EXaL Technology auch zukünftig eng mit der Hartmann Valves GmbH zusammen arbeiten. 

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
KSB schließt Rechtsformwechsel ab weiter
AUMA Gruppe: Wechsel in der Geschäftsführung weiter
DVGW zu Gast bei EBRO ARMATUREN weiter
November 2017: Auftragseingang im Maschinenbau zieht an weiter
Auftragseingang im Maschinenbau Oktober 2017 weiter
KSB: Positive Geschäftsentwicklung in den ersten drei Quartalen 2017 weiter