KVT: Quetschventil mit Heizmanschette hergestellt

Für eine spezielle Anwendung mit einem Medium, das bei Zimmertemperatur fest wird, hat die KVT GmbH ein Quetschventil mit Heizmanschette hergestellt.

Die KVT GmbH, Kirchzarten, stellt unter anderem Quetschventile aus nichtrostendem Stahl für den Lebensmittel-, Chemie- und Pharmaziebereich her. Quetschventile werden dabei vorwiegend für Schüttgüter und zähfließende Medien sowie für Stoffgemische eingesetzt.
Ein Kunde benötigte ein Quetschventil, das auf ca. 45 °C temperiert werden sollte, damit das bei dieser Temperatur zähflüssige Medium bei geschlossenem Quetschventil nicht einfriert. Das Foto zeigt dazu das Quetschventil aus nichtrostendem Stahl mit Innengewindeanschluß in der noch geöffneten Heizmanschette. Im eingebauten Zustand wird die speziell gefertigte Heizmanschette mit Klettverschlüssen geschlossen. Durch diese Klettverschlüsse ist jederzeitiger Zugang zur Armatur gewährleistet.
Die Heizmanschette hat darüber hinaus eine Öffnung für den Luftanschluss, über den das Quetschventil geöffnet oder geschlossen werden kann.

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
AUMA: Stellantriebe für das effizienteste GuD-Kraftwerk der Welt weiter
Hitzebeständiger Bodenablasskugelhahn für die Windelproduktion entwickelt weiter
Wechsel in der Redaktion von „Industriearmaturen“ weiter
KSB Konzern: Für 2017 wird besseres Ergebnis erwartet weiter
KSB: Änderungen in Vorstand und Aufsichtsrat weiter
Rotork Flow Control unterstützt weltgrößte, Anlage für konzentrierende Solarthermie (CSP) weiter