KSB ändert Rechtsform und wählt neuen Vorstand

Auf der Hauptversammlung der KSB Aktiengesellschaft am 10. Mai 2017 in Frankenthal haben die Aktionäre die Umwandlung des Unternehmens von einer Aktiengesellschaft in eine Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA) beschlossen. Außerdem verstärkt Ralf Kannefass ab 1. Juli 2017 den Vorstand.

Ralf Kannefass, KSB-Vorstandsmitglied ab 1. Juli 2017

Das Unternehmen firmiert künftig als KSB SE & Co. KGaA und wird von einer Management-Gesellschaft, der KSB Management SE, geführt. In einer Kommanditgesellschaft auf Aktien gibt es zwei Gruppen von Gesellschaftern: die Kommandit-Aktionäre sowie einen Komplementär, die KSB Management SE.

Leitungsorgan der neuen Gesellschaft ist ein Verwaltungsrat. In diesem Verwaltungsrat sind künftig vier geschäftsführende und fünf nicht geschäftsführende Direktoren tätig. Das operative Geschäft obliegt den vier geschäftsführenden Direktoren.

Die SE (Societas Europaea) ist eine 2004 geschaffene Rechtsform für Aktiengesellschaften in der EU. Die Aktien der KSB Management SE gehören einer neu gegründeten Stiftungstochter, der Klein, Schanzlin & Becker GmbH. Die Johannes und Jacob Klein GmbH (ehemals Klein Pumpen GmbH) wird jedoch weiterhin über die Mehrheit der Stammaktien in der Hauptversammlung verfügen. Damit sind Komplementärin und Kommanditisten organisatorisch klar getrennt.

Neben der Änderung der Rechtsform, wurde zuvor durch den Aufsichtsrat ein neuer Vorstand berufen. Der Vorstand wird ab dem 1. Juli 2017 durch Ralf Kannefass (49) verstärkt. Der frühere Siemens-Manager ist am 1. April 2017 in das Unternehmen eingetreten und leitet dort den globalen Verkauf. In seiner neuen Funktion wird er sich vorrangig den Bereichen Vertrieb und Service widmen. Das künftige Vorstandsmitglied hat Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften an der RWTH Aachen studiert. Bis 2014 war er im Vorstand des bayerischen Unternehmens Cassidian (heute Airbus Defense & Space) tätig. Vor seinem Eintritt bei KSB leitete er ein eigenes Beratungsunternehmen. Die Aufgaben des KSB-Vorstands wird er im zweiten Halbjahr gemeinsam mit Dr. Peter Buthmann und Dr. Matthias Schmitz wahrnehmen.

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Neue App zur einfachen Inbetriebnahme und Diagnose weiter
Maßgeschneiderte Schmutzfänger für sichere Armaturen weiter
Freudenberg übernimmt britischen Dichtungshersteller Metflex weiter
"Business Innovation Lab“ ausgezeichnet weiter
SAMSON übernimmt Digitalisierungs- und Automatisierungsplattform ubix weiter
Fünf Anti-Surge Ventile für Mexiko weiter