TALIS: Joint-Venture-Vertrag mit chinesischem Armaturenhersteller

TALIS, ein weltweit führender Anbieter von Lösungen für den gesamten Wasserkreislauf, hat über seine französische Tochtergesellschaft BAYARD SAS einen Joint-Venture-Vertrag mit dem chinesischen Unternehmen Kc-Val geschlossen.

Das 60/40%-Joint-Venture wird unter dem Namen TALIS Flow Control (Shanghai) Co. Ltd. agieren und konzentriert sich auf die Herstellung von Regelarmaturen, dem aktuellen Kerngeschäft von Kc-Val. TALIS Flow Control soll in den nächsten Jahren kontinuierlich wachsen, indem es die Produktion verschiedener Armaturenarten übernimmt.
Für TALIS ist dies die erste Produktionsstätte außerhalb Europas und Israels. Das Joint-Venture wird im vierten Quartal 2016 an den Start gehen, nachdem es alle relevanten Registrierungsdokumente und -zertifikate erhalten hat.
TALIS sieht in diesem Joint-Venture einen weiteren wichtigen Meilenstein, um seine Beschaffungs-, Produktions- und Verkaufsmöglichkeiten maßgeblich zu stärken und globaler zu agieren.

Verwandte Themen
KSB: Kräftige Ergebnissteigerung im ersten Halbjahr weiter
JMA wird VAG weiter
Neue App zur einfachen Inbetriebnahme und Diagnose weiter
Maßgeschneiderte Schmutzfänger für sichere Armaturen weiter
Freudenberg übernimmt britischen Dichtungshersteller Metflex weiter
"Business Innovation Lab“ ausgezeichnet weiter