KSB: kräftiges Umsatzplus im ersten Halbjahr 2015

Der KSB Konzern hat in den ersten sechs Monaten 2015 seinen Umsatz um 87,0 Mio. € (+ 8,6 %) auf 1.098,7 Mio. € erhöht.

Der Auf­tragseingang stieg im selben Zeitraum um 20,9 Mio. € (+ 1,8 %) auf 1.152,8 Mio. €. Während der Konzern mit Serviceleistungen ein starkes Auftrags­wachstum verzeichnete, blieb der Auftragseingang im Projektgeschäft unter dem im Vorjahreszeitraum erzielten Volumen.   Bis 30. Juni 2015 erwirtschaftete KSB ein Ergebnis vor Ertragsteuern (EBT) von 28,6 Mio. €; dies sind 38,0 % mehr als im Vergleichs­zeit­raum 2014 (20,7 Mio. €).
Für das Gesamtjahr sieht KSB weiter eine positive Entwick­lung voraus. So soll der Konzernumsatz 2015 gegenüber dem Vorjahr ein deut­liches Wachstum ausweisen. Ebenfalls deutlich steigen wird vor­aus­sichtlich der Auftragseingang. Wesentlich dazu beitragen sollen für das zweite Halbjahr erwartete Projektaufträge im Kraftwerks­ge­schäft.
Beim Ergebnis vor Ertragsteuern (EBT) geht KSB unverändert von einem erheblichen Zuwachs aus. Dessen Höhe wird davon abhängen, ob sich die bisher unerwartet schwache Branchenkonjunktur im zwei­ten Halbjahr spür­bar erholt.
KSB wird sich in den kommenden Jahren auch weiterhin auf Märkte fokus­sieren, in denen das Unternehmen bereits zu den Top Pla­yern ge­hört oder in denen es eine führende Position anstrebt. Zur Straf­fung seiner Fertigung hat das KSB-Mana­ge­ment ei­nen Kon­zen­tra­tions­prozess in Gang gesetzt, der insbeson­dere dazu dient, die Kosten der europäischen Produktion zu ver­ringern.

Verwandte Themen
Thermador Groupe übernimmt Edelstahl-Armaturenhersteller weiter
Großanlagenbau nutzt die Potenziale von Industrie 4.0 weiter
COG: 150 Jahre im Wachstum weiter
Aus VAG-Armaturen GmbH wird VAG GmbH weiter
85 Jahre Simmerring weiter
SAMSON übernimmt SED weiter