GEMÜ in Weltmarktführer-Index aufgenommen

Im Segment Armaturen und Automatisierungskomponenten: Ventil-, Prozess- und Regelungstechnik für sterile Prozesse bekommt das Unternehmen GEMÜ Gebrüder Müller Apparatebau GmbH & Co. KG für seine hervorragenden Leistungen das Qualitätssiegel „Weltmarktführer 2016“ verliehen.

Basierend auf wissenschaftlichen Kriterien entwickelte die Henri B. Meier Unternehmensschule der Universität St. Gallen und die Akademie Deutscher Weltmarktführer (ADWM) den Weltmarktführer-Index. Dieser erforscht und präsentiert unter objektiven und transparenten Auswahlprozessen die tatsächlichen Weltmarktführer. Alle Auswahlkriterien und ermittelten Werte werden offen gelegt. Zudem ist der Index öffentlich zugänglich.
Als Weltmarktführer bezeichnen die Wissenschaftler Unternehmen, die unter anderem auf mindestens drei Kontinenten mit eigenen Exporten, Produktions- oder Vertriebsgesellschaften vertreten sind, einen Jahresumsatz von mindestens 50 Millionen Euro erwirtschaften, an erster oder zweiter Stelle im relevanten Marktsegment stehen und einen Exportumsatz von über 50 Prozent des Umsatzes nachweisen können. Die vorgegebenen Anforderungen erfüllt GEMÜ mit seinen 27 Tochtergesellschaften und sechs Produktionsstandorten in Deutschland, der Schweiz, in China, Brasilien, Frankreich und den USA.

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Thermador Groupe übernimmt Edelstahl-Armaturenhersteller weiter
Großanlagenbau nutzt die Potenziale von Industrie 4.0 weiter
COG: 150 Jahre im Wachstum weiter
Aus VAG-Armaturen GmbH wird VAG GmbH weiter
85 Jahre Simmerring weiter
SAMSON übernimmt SED weiter