Dichtungsspezialist SPÄH investiert über acht Millionen Euro

Die Karl Späh GmbH & Co. KG erweitert an ihrem Standort Scheer um mehr als 5.000 Quadratmeter. Bis Anfang 2017 entstehen in zwei Bauabschnitten neue Produktions-, Lager- und Büroflächen für die weitere Expansion und zur Optimierung der Abläufe.

Notwendig geworden ist die Erweiterung aus mehreren Gründen. Durch veränderte Auftragsstrukturen mit mehr Großaufträgen und Just-in-Time-Lieferung ist es unentbehrlich, mehr Rohmaterial und Fertigteile vorzuhalten, um allen Kunden gerecht werden zu können. Dies erfordert für die Zukunft mehr Lagerflächen und ein neues Logistikkonzept. Ziel ist es, die Lagerhaltung so optimal wie möglich zu gestalten. Die gesamten überbauten Fabrikflächen betragen nach Fertigstellung dann ca. 25.000 m².
Eine Video-Animation zum geplanten Erweiterungsbau finden Interessierte auf dem Youtube-Kanal des Unternehmens unter www.youtube.com/user/spaehdichtungen.
Die SPÄH Gruppe bietet Kompetenz in Gummi und Kunststoff und produziert mit über 500 Mitarbeitern Dichtungen und Stanzteile aller Art aus allen mechanisch bearbeitbaren Werkstoffen. Zum SPÄH Unternehmensverbund gehören neben dem Stammhaus in Scheer, die Karl Popp GmbH & Co. KG in Bad Bevensen, die QUADRIGA Dichtungs-GmbH in Norderstedt und die SCHIPPL Dichtungen GmbH in Welden und seit neustem ein Büro in China.

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
KSB: Kräftige Ergebnissteigerung im ersten Halbjahr weiter
JMA wird VAG weiter
Neue App zur einfachen Inbetriebnahme und Diagnose weiter
Maßgeschneiderte Schmutzfänger für sichere Armaturen weiter
Freudenberg übernimmt britischen Dichtungshersteller Metflex weiter
"Business Innovation Lab“ ausgezeichnet weiter