KSB: US-Armaturengesellschaft verkauft

Der Frankenthaler Pumpen- und Armaturenhersteller hat zum 31. Januar 2017 die Geschäftsaktivitäten seiner Tochtergesellschaft KSB AMRI, Inc. veräußert.

Das US-amerikanische Unternehmen produziert in Houston/Texas Spezial-Absperrklappen in den Baugrößen 1 bis 140 Zoll sowie Schwenkantriebe. Die Produkte kommen in der chemischen Industrie bei der Herstellung von Chlor zum Einsatz. Im Zuge des Unternehmenskaufs übernahm Bray International, Inc. den Produktionsstandort, die Mitarbeiter sowie die Marken ACRIS und AMRESIST. KSB und Bray vereinbarten darüber hinaus eine Liefer- und Vertriebskooperation.
Der Verkauf ist Teil einer Initiative, um die bestehende KSB-Konzernstruktur zu vereinfachen und die Vielfalt des bestehenden Produktprogramms zu verringern.

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
KSB schließt Rechtsformwechsel ab weiter
AUMA Gruppe: Wechsel in der Geschäftsführung weiter
DVGW zu Gast bei EBRO ARMATUREN weiter
November 2017: Auftragseingang im Maschinenbau zieht an weiter
Hartmann Valves GmbH: Generationenwechsel in der Geschäftsführung weiter
Auftragseingang im Maschinenbau Oktober 2017 weiter