AVK-Gruppe übernimmt Emailliersparte von EMK

Aufgrund von steigender Nachfrage baut AVK seine Beschichtungskapazitäten weiter aus und übernimmt den Emaillierbereich der EMK GmbH in Allstedt.

Die komplette Produktion wird an einen Fertigungsstandort der AVK Gruppe verlagert. Somit ist sichergestellt, dass auch weiterhin die emaillierten Armaturen von AVK sowohl in der gewohnten Qualität als auch mit dem bekannten hohem Service- und Innovationsgrad zur Verfügung stehen. Die AVK Gruppe investiert damit weiter in ihre eigenen Produktionskapazitäten.
EMK ist seit vielen Jahren unter anderem im Bereich der Oberflächenbeschichtung führend tätig; will sich jetzt aber auf andere Kern-Geschäftsbereiche fokussieren.
Die AVK-Gruppe ist eine Unternehmensgruppe in Privatbesitz, die derzeit über 80 Industrieunternehmen umfasst. Das Kerngeschäft von AVK ist die Herstellung von Schwerarmaturen, Hydranten und Zubehör für die Wasser- und Gasversorgung, Abwasserbehandlung und den Brandschutz. Darüber hinaus hat AVK starke Marken als Lieferant von Armaturen und Steuerungen für die Wasseraufbereitung, für Staudämme und -becken, Heizung-Lüftung-Klima, die chemische Verarbeitung, Schiffbau und andere Industriebranchen aufgebaut.

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
KSB: Positive Geschäftsentwicklung in den ersten drei Quartalen 2017 weiter
AUMA automatisiert Trinkwasserverteilung in Oman weiter
IMI Precision Engineering: Neuer Geschäftsführer für Industrieautomation weiter
IDT: Neues Schulungszentrum, neue Prüftechnik und Reinraumanlage weiter
Belieferung von Geothermie-Anlagen zur Stromerzeugung weiter
Großanlagenbau nutzt die Potenziale von Industrie 4.0 weiter