AUMA: Wieder Mitorganisator der Konferenz zur funktionalen Sicherheit FSCPH in Kopenhagen

Stellantriebshersteller AUMA engagiert sich auch 2017 wieder als Mitveranstalter der internationalen Konferenz zur funktionalen Sicherheit „Functional Safety Copenhagen“ (FSCPH). Sie findet am 3. und 4. Mai 2017 in Helsingør in Dänemark statt.

Die funktionale Sicherheit von Sicherheitssystemen und die Erfüllung der Anforderungen der IEC 61508 und IEC 61511 sind nach wie vor topaktuelle Themen in der Anlagenautomatisierung. Die Konferenz richtet sich an alle, die sich bei Planung und Betrieb von industriellen Anlagen mit funktionaler Sicherheit beschäftigen – vom Planer über den Anlagenbauer oder Armaturenhersteller bis hin zum Endanwender. Eine Vielzahl an Fachvorträgen und Workshops beleuchtet Fragestellungen zu allen Aspekten der funktionalen Sicherheit. Eines der Schwerpunktthemen ist beispielsweise der Faktor Mensch – z. B. wie sich potentielle menschliche Fehler in Betrachtungen zur funktionalen Sicherheit berücksichtigen lassen. Auch Erfahrungsberichte aus der Praxis kommen nicht zu kurz. Als Referenten konnten namhafte Experten von Zertifizierungsbehörden und aus der Industrie gewonnen werden. Neueinsteiger in das Thema Funktionale Sicherheit können sich zusätzlich zu einem eintägigen Einführungskurs anmelden, der am 2. Mai stattfindet.
Nähere Informationen zur Functional Safety Copenhagen Conference und zur Anmeldung unter: www.fscph.com. Bei Anmeldung bis zum 1. April 2017 gilt eine ermäßigte Teilnahmegebühr. Konferenzsprache ist Englisch.

Verwandte Themen
KSB: Kräftige Ergebnissteigerung im ersten Halbjahr weiter
JMA wird VAG weiter
Neue App zur einfachen Inbetriebnahme und Diagnose weiter
Maßgeschneiderte Schmutzfänger für sichere Armaturen weiter
Freudenberg übernimmt britischen Dichtungshersteller Metflex weiter
"Business Innovation Lab“ ausgezeichnet weiter