Klettband-Spritzschutz für Flanschverbindungen

Ungeschützte Flanschverbindungen von Rohrleitungen, die gefährliche Flüssigkeiten führen, bedeuten ein erhöhtes Unfallrisiko.

Eine Lösung ist der Klettband-Spritzschutz Saffix. Er hat auf seiner Innenseite feine Mikroschlaufen. Diese funktionieren wie ein Schwamm und können, im Falle einer defekten Dichtung, Flüssigkeit in Rohrleitungsrichtung umlenken.
Saffix ist nennweitenübergreifend. Eine der verfügbaren Größen umfasst beispielsweise die Flanschgrößen DN 10 bis DN 25 oder eine andere die Nennweiten DN 32 bis DN 80. Das reduziert die Lagerhaltung und spart Geld.
Die Montage ist einfach: Saffix wird um ein Flanschenpaar gelegt und fest geklettet – ganz ohne Werkzeug.
Der Klettband-Spritzschutz wird für alle DIN und ANSI Flanschnormen hergestellt. Auch verschiedene Breiten wie zum Beispiel für Kunststoff- oder Emailleitungen sowie Sonderabmessungen sind konfektionierbar. Er entspricht der Betriebssicherheitsverordnung § 4 und Anhang 2, 2.2 und 2.3 Mindestvorschriften zur Verbesserung der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes der Beschäftigten bei der Benutzung der Arbeitsmittel. Es gibt Saffix in drei verschiedenen Ausführungen: Typ SFX-PA, Typ SFX-TF und Typ SFX-PP, die je nach Anwendungszweck und chemischer Beständigkeit zum Einsatz kommen.

Verwandte Themen
Neuer Prüfstand für Absperrklappen weiter
Kompakter Sensor für die Ventilstellungsrückmeldung auf kleinen Schwenkantrieben und... weiter
Neue Version CONVAL® 10 ist verfügbar weiter
Erweiterte Prüfmöglichkeiten für O-Ringe: CO2-Einlagerung bei erhöhten Temperaturen weiter
Neue Schmutzfänger aus Kunststoff weiter
Technik-Jahrbuch Industriearmaturen, Dichtungen 2016 erschienen weiter