Bildquelle: iStock photo ©ekipaj

Neuer FKM-Dichtungswerkstoff nach DIN EN 14141 für die Armaturenbranche und die Gasindustrie

Seit Jahren ist eine der zentralen Branchenforderungen der Armaturen- und Gasindustrie nach einem Dichtungswerkstoff mit einer geeigneten Tieftemperaturflexibilität, normkonform nach DIN EN 14141.

Bisher gab es hierfür keinen geeigneten FKM-Dichtungswerkstoff. Der unabhängige Dichtungshersteller C. Otto Gehrckens hat jetzt den kälteflexiblen FKM-Compound „Vi 840“ entwickelt. Dieser ist nach DVGW DIN EN 682 (Typ GBL) erfolgreich getestet. Darüber hinaus hält der Werkstoff aber auch die wichtige Tieftemperaturflexibilität von über -40 °C ein und entspricht damit den Anforderungen zur Erfüllung der DIN EN 14141. Mit einem TR-10 Wert von -40,1 °C eignet sich dieser Hightech-Compound für einen Einsatz bis -46 °C und erfüllt somit auch die wichtigen API 6A & 6D Normen. Zusätzlich stellt er seine Beständigkeit unter Beweis, belegt anhand der Norm DIN EN 13787. Diese Kombination von Eigenschaften ist laut Hersteller für einen FKM-Dichtungswerkstoff im Markt bisher einzigartig und ist gleichbedeutend mit einem großen Fortschritt in der Dichtungstechnik für die Armaturenbranche und Gasindustrie.

ACHEMA 2015: Halle 9.0, Stand E14

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Federzahn-Dichtung übertrifft Spießblech-Graphit-Dichtung weiter
Kälteflexibler FKM-Dichtungswerkstoff für die Armaturenbranche und die Gasindustrie weiter
Reibungsoptimierte Radialwellendichtringe nach DIN 3760 schnell gefunden weiter
Kohleschwimmringdichtung für Maschinen mit rotierender Welle weiter
Neue federverstärkte PTFE-Nutringe weiter
PTFE-Umhüllung für Gummi-Stahl-Basisdichtung weiter