Absperrklappe mit Sperrkammer

Den Anforderungen seiner Kunden folgend hat Garlock mit der Absperrklappe „‚TOXI-SEAL“ eine Absperrklappe mit Sperrkammer entwickelt.

Neben dem bewährten, nach TA-Luft zertifizierten, Abdichtungssystem wurden die Absperrklappen der Baureihe TOXI-SEAL mit einer nachstellbaren Packung ausgerüstet. Somit ergibt sich zwischen der Primärdichtung und der Packung eine Sperrkammer die

  • mit einem Sperrmedium beaufschlagt
  • über einen Schnüffelanschluss überwacht und
  • mit einer Dichtmitteleinspritzung zur Notabdichtung verwendet werden kann.

Die Armaturen sind mit unterschiedlicher Gehäuseauskleidung erhältlich und durchlaufen vor der Auslieferung aufwendige, teilweise kundespezifische Prüfungen.
In einem der ersten Aufträge wurden unterschiedliche Nennweiten mit leitfähiger Auskleidung bis zur Nennweite DN 600 geliefert. Diese Armaturen sind in Deutschland installiert und die Sperrkammer wird im Betrieb mit einem entsprechenden Sperrmedium beaufschlagt.

Verwandte Themen
Druckminderer für Standardanwendungen weiter
Neues Wechselventil erhöht Anlagenverfügbarkeit weiter
Rückschlagklappen nach TA Luft mit Hebel und Gewicht weiter
Passgenaue Absperrklappen für PE/PP-Rohrleitungssysteme weiter
Wasserfluss ohne Klappenschläge weiter
Erstes Regelventil mit integrierter Ultraschallmesstechnik weiter