Neue Produktstruktur bei Absperrklappen

Zur Branchenleitmesse IFAT vom 30. Mai bis 3. Juni 2016 in München stellt die VAG-Gruppe die neue Produktstruktur ihrer EKN® Absperrklappen-Baureihe vor.

Das Unternehmen hat eine Unterteilung in eine H-, M- und B-Serie vorgenommen. „H“ steht für „höchste Ansprüche“ und zählt zugleich zu den Innovationen, die auf der Messe präsentiert werden. „Wir reduzieren mit dieser Baureihe noch mehr Energiekosten durch ein neuartiges Design mit patentierter hydrodynamischer Klappenscheibe, erweitertem Innendurchmesser und patentierten Druckausgleichskanälen“, so Peter Oppinger, Marketingdirektor der VAG-Gruppe.
Die H-Reihe zeichnet sich aber nicht nur durch einen minimierten Druckverlust und weniger Verwirbelungen im Abflussbereich aus. Es gibt noch eine Reihe weiterer Produktmerkmale, die eine verlängerte Lebensdauer mit sich bringen, einen noch effizienteren Korrosionsschutz und damit die Möglichkeit, höchste Anforderungen bei der Wasseraufbereitung, der Wasserverteilung, in Kraftwerken sowie bei Staudämmen zu gewährleisten.
Mit der M-Serie der EKN Absperrklappen erhalten Kunden bewährte VAG-Qualität für verschiedenste Anforderungen: Vollkommen gekapselte Lagerung für noch mehr Korrosionsschutz, verschleißfester Gehäusesitz, automatisches und strömungsunabhängiges Dichtsystem, ausgeprägtes Dichtungsprofil, das auch hohen Spaltgeschwindigkeiten standhält, sowie eine doppelexzentrische Lagerung mit allen ihren Vorteilen.
Die neu geschaffene Basis-Version „B“ ist lediglich für die Wasseraufbereitung und die Wasserverteilung einsetzbar.

IFAT 2016: Halle A4, Stand 151/250

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Druckminderer für Standardanwendungen weiter
Neues Wechselventil erhöht Anlagenverfügbarkeit weiter
Rückschlagklappen nach TA Luft mit Hebel und Gewicht weiter
Passgenaue Absperrklappen für PE/PP-Rohrleitungssysteme weiter
Wasserfluss ohne Klappenschläge weiter
Erstes Regelventil mit integrierter Ultraschallmesstechnik weiter