Modulare Stellantriebe sparen Platz und Kosten

Dank ihres modularen Aufbaus lösen die Stellantriebe von AUMA ein Platzproblem bei der Modernisierung der Kläranlage in Pittsburgh, Pennsylvania, USA.

AUMA-Stellantriebe lösen ein Platzproblem: Durch ihre flexible Gerätegeometrie ließen sich die Stellantriebe in der Kläranlage von Pittsburgh dicht vor einer vorhandenen Wand installieren, ohne dass kostspielige Umbaumaßnahmen erforderlich wurden.

Der Betreiber ALCOSAN (Allegheny County Sanitary Authority) hatte Probleme mit 72 manuell betätigten Schiebern, die den Zulauf des Rohabwassers in die Vorklärbecken regeln. Die Kläranlage in der Nähe des Ohio Rivers reinigt das Abwasser für insgesamt 83 Städte und Gemeinden einschließlich der Stadt Pittsburgh und bewältigt ein Abwasservolumen von bis zu 950.000 Kubikmetern pro Tag.

Die ursprünglichen DN 600 Schieber hatten nicht steigende Spindeln, die sich permanent im Rohabwasser befanden. Daher setzten sich an den Spindeln häufig Verunreinigungen und Feststoffe fest und erschwerten die Betätigung der Schieber. Um Abhilfe zu schaffen, entschied der Betreiber, neue Schieber mit steigender Spindel zu installieren. Gleichzeitig sollten die Armaturen mit elektrischen Stellantrieben ausgestattet und zentral über das Leitsystem gesteuert werden.

Für diese Aufgabe lieferte AUMA im Januar 2017 insgesamt 72 Drehantriebe SA mit Drehgetrieben GK, Flursäulen und neuen Armaturenspindeln aus Edelstahl. Alle Antriebe sind mit integrierter Stellantriebs-Steuerung AC und Modbus RTU Schnittstelle ausgestattet.

Eine besondere Anforderung an die Stellantriebe ergab sich aus den engen Platzverhältnissen vor Ort: Die Spindeln der Schieber befanden sich in nur rund 10 cm Abstand zu einer massiven Betonsteinwand, die möglichst nicht verändert werden sollte. Bei der Entscheidung für AUMA spielten daher der modulare Aufbau und die flexiblen Montagepositionen eine wichtige Rolle. Durch die Kombination mit den kompakten Drehgetrieben GK ließen sich die AUMA Stellantriebe so vor der Wand installieren, dass keine kostspieligen Umbaumaßnahmen erforderlich wurden.

Weitere Faktoren waren der Preis und die guten Erfahrungen, die ALCOSAN bereits bei anderen Anwendungen mit AUMA Stellantrieben sammeln konnte. Insgesamt sind derzeit rund 300 AUMA Antriebe auf der Kläranlage im Einsatz.

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Intelligente Antriebslösungen weiter
Neuer hydraulischer Armaturenantrieb weiter
Rotork: Brasilianische Wasseraufbereitungsanlage wird mit intelligenten Stellantrieben... weiter
AUMA-Stellantriebe nördlich des Polarkreises weiter
Neuer kompakter Stellantrieb mit drehzahlgeregeltem BLDC-Motor weiter
Zwei neue pneumatische Antriebe erweitern Einsatzmöglichkeiten weiter