GEMÜ: Portfolio bei elektromotorischen Antrieben für Schwenkarmaturen erweitert

Die Baureihen GEMÜ 9428 und GEMÜ 9468 haben sich bereits seit längerer Zeit etabliert und stehen für eine robuste und zuverlässige Konstruktion.

Die Besonderheit der Antriebe liegt neben einer stabilen und verschleißarmen Ausführung vor allem in der Art und Weise der Kraftübertragung auf die Welle der jeweiligen Armatur. Im Detail bedeutet dies, dass sich das Drehmoment in den Endlagen bei konstanter Motorleistung erhöht und sich gleichzeitig die Geschwindigkeit bei konstanter Motordrehzahl verringert. Durch diese konstruktive Besonderheit wird eine Annährung des Nennmoments des Antriebs an die Schließcharakteristik einer Schwenkarmatur erreicht. Hierdurch wird nicht nur eine gleichmäßige Belastung des eingesetzten Elektromotors durch die Vermeidung von Lastspitzen erzielt, sondern ebenso die Regelbarkeit verbessert.

Baureihen komplettiert
Die neue Version des Antriebs GEMÜ 9428 mit einem Nennmoment von 55 Nm komplettiert die beiden Baureihen. Mit dieser Portfolioerweiterung steht nun ein durchgängiges Produktprogramm mit Nennmomenten von 6 Nm bis 400 Nm zur Verfügung. Je nach Ausführung können Stellzeiten zwischen 4 und 29 Sekunden realisiert werden. Die Antriebe haben serienmäßig eine optische Stellungsanzeige sowie eine Handnotbetätigung. Die Endlagen der Schwenkarmatur können über Mikroschalter justiert werden. Optional besteht neben einer Notstromversorgung ebenfalls die Möglichkeit mittels zwei potentialfreier Endschalter verschiedene Signaleinrichtungen anzusteuern. Zusätzlich kann ein Regelungsmodul integriert werden.
Die elektromotorischen Schwenkantriebe GEMÜ 9428 und 9468 sind in kompakter Bauweise ausgeführt und können nicht nur für Absperrklappen und Kugelhähne von GEMÜ, sondern für alle Armaturen mit einem Schwenkbereich von 90° und einem Normflansch gemäß EN ISO 5211 verwendet werden.
Motor und Getriebe befinden sich in einem witterungsbeständigen Kunststoffgehäuse. Beide Schwenkantriebe sind sowohl für DC- als auch für AC- Betriebsspannungen konzipiert und können je nach Anwendung mit unterschiedlichen elektrischen Anschlussvarianten geliefert werden.

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
AUMA erweitert Getriebeportfolio weiter
Rotork: Brasilianische Wasseraufbereitungsanlage wird mit intelligenten Stellantrieben... weiter
AUMA-Stellantriebe nördlich des Polarkreises weiter
Neuer kompakter Stellantrieb mit drehzahlgeregeltem BLDC-Motor weiter
Zwei neue pneumatische Antriebe erweitern Einsatzmöglichkeiten weiter
Komfortable Einstellung auch explosionsgeschützter Stellantriebe per mobilem Endgerät weiter