Failsafe-Modul in Kondensatortechnik für den Gleichstromantrieb Nano+

Integriertes Fail-safe-Modul bei Gleichstromantrieben der Baureihe Nano+

Da in komplexen Anlagen das Anfahren einer Sicherheitsposition bei Energieausfall immer wichtiger wird, bietet die ARIS Stellantriebe GmbH für klassische Stellantriebe der Baureihe Nano+ (DC) eine Fail-safe-Ausführung an.

Um eine schnelle Regeneration nach Auslösung der Sicherheitsfunktion zu gewährleisten, wurde eine Akku-Lösung von Anfang an ausgeschlossen. Das Entwicklerteam entschied sich für kompakte Energiespeicher, die auch nach vollständiger Entladung durch mehrmaliges, unmittelbar hintereinander folgendes Auslösen nach längstens zwei Minuten wieder vollständig geladen sind. Somit ist die notwendige 100 %ige Sicherheit gewährleistet.
Kundenbefragungen zu den Anforderungen brachten außerdem schnell die Erkenntnis, dass eine externe Lösung nicht zielführend ist. Aus diesem Grunde werden die Energiespeicher mit der zugehörigen Elektronik in das Antriebsgehäuse integriert. Dank unterschiedlicher Anschlussmöglichkeiten kann der Kunde entscheiden, ob sein Stellantrieb mit normaler oder maximaler Geschwindigkeit in die Endlage fährt. Mit der Integration von zusätzlichen Wegschaltern in den Schaltkreis können selbst Zwischenpositionen als Fail-safe-Position definiert werden.

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Rotork: Brasilianische Wasseraufbereitungsanlage wird mit intelligenten Stellantrieben... weiter
AUMA-Stellantriebe nördlich des Polarkreises weiter
Neuer kompakter Stellantrieb mit drehzahlgeregeltem BLDC-Motor weiter
Zwei neue pneumatische Antriebe erweitern Einsatzmöglichkeiten weiter
Komfortable Einstellung auch explosionsgeschützter Stellantriebe per mobilem Endgerät weiter
Effizienter elektromotorischer Antrieb für Sitz- und Membranventile weiter